Fettige Haut: Merkmale, Ursachen, Tipps und Pflege-Routine!

fettige Haut

Erweiterte Poren, Talgüberschuss, unangenehmes Gefühl... Es ist nicht immer einfach zu verstehen, dass man zu fettiger oder öliger Haut neigt. Daher geht es vor allem darum, das richtige Gleichgewicht zwischen Reinigung und Feuchtigkeitsversorgung zu finden. So kann sichergestellt werden, dass die Haut perfekt gereinigt wird, um zu vermeiden, dass die Poren verstopfen, ohne dabei jedoch die Epidermis anzugreifen, die sonst im Gegenzug noch mehr Sebum produziert, um sich zu schützen.

Übersicht:

1. Wie erkennt man fettige Haut?

fettige Haut erkennen
Fettige Haut ist relativ leicht zu bestimmen. Das Hauptmerkmal von fettiger Haut ist nämlich eine übermäßige Produktion von Sebum. Das bedeutet, dass Ihre Haut dazu neigt, viel Talg zu produzieren, was zu einem glänzenden und fettig wirkenden Gesicht führt. Um sicherzugehen, können Sie den Test mit Seidenpapier machen, indem Sie es für einen Moment auf Ihr gesamtes Gesicht legen. Wenn das Papier fettige Spuren an den Stellen von Stirn, Nase, Kinn und Wangen aufweist, haben Sie fettige Haut. Wenn dies nicht der Fall ist, erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Hauttyp bestimmen.
Weitere Merkmale von fettiger Haut sind: Erweiterte und sichtbare Poren, ein unregelmäßiges Hautbild und Mitesser. Der Talgüberschuss kann nämlich die Poren verstopfen und dadurch zu Mitessern führen, die bei Kontakt mit der Luft oxidieren und schwarz werden. Unreine Haut und Pickel können die Folge sein. Um diese Hautprobleme zu lösen, gibt es einige Tipps zu beachten.

2. Was sind die Ursachen für fettige Haut?

Ursachen für fettige Haut
Es ist ganz natürlich, wenn Ihr Gesicht glänzt. Dadurch kann sich Ihre Haut nämlich vor äußeren Umwelteinflüssen und Austrocknung schützen. Unreine und fettige Haut ist das Ergebnis einer übermäßigen Talgproduktion durch die Talgdrüsen. Aber warum kann man fettige Haut haben? Es ist wichtig, hierbei zu berücksichtigen, dass die vermehrte Produktion von Sebum häufig erblich bedingt ist und von internen Faktoren wie Hormonen und einem möglichen Ungleichgewicht im Hormonhaushalt verursacht wird.

Es ist also schwer, die überschüssigen Talgabsonderungen zu regulieren oder reduzieren, wenn es sich um die Physiologie Ihrer Haut handelt! In der Pubertät neigt die Haut durch die Erhöhung des Hormonspiegels auch dazu fettiger zu sein. Zudem produziert eine Epidermis, die sich angegriffen fühlt –insbesondere durch Produkte, die die Haut zu intensiv reinigen und scheuern – wahrscheinlich mehr Talg, um sich zu wehren. Achten Sie daher darauf, sanfte Produkte zu verwenden.

Schon gewusst? Männer sind im Erwachsenenalter deutlich häufiger von fettiger Haut betroffen, da die Sebumproduktion durch männliche Hormone (Androgene) stimuliert wird.

3. Lifestyle- und Ernährungstipps

fettige Haut Lifestyle
  • Gute Feuchtigkeitszufuhr: Trinken Sie ausreichend Wasser, 6 bis 9 Gläser pro Tag (1,5l), um Ihren Körper von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Gesunde und ausgewogene Ernährung, zu viel Zucker und Fett sind zu vermeiden. Bevorzugen Sie frisches Obst und Gemüse sowie Lebensmittel, die reich an Vitamin B6 sind, wie grünes Gemüse, Kartoffeln, Bananen und Eier.
  • Essen Sie sich Lebensmittel, die reich an Omega-3 sind, wie Lachs, Thunfisch, Schalenfrüchte und Eier. Ihre Vorteile haben sich bewährt!
  • Vitamin A (Saft von Karotte, Süßkartoffel, Spinat), Vitamin C (Orange, Guave, Johannisbeere, frische Petersilie) oder Vitamin E (Sonnenblumenkerne, Haselnussöl, Sardine) werden auch für eine schöne Haut empfohlen.

4. Wie pflege ich fettige Haut richtig?

Gesichtsreinigung

Es gibt einige goldene Regeln, die es zu berücksichtigen gilt:

„Scheuern” Sie Ihr Gesicht nie mit hautreizenden Produkten in der Hoffnung, dass es weniger glänzt. Der gegenteilige Effekt tritt auf, die Haut wird die Sebumproduktion steigern, um sich zu wehren und zu schützen. Achten Sie daher immer darauf, sanfte und milde Pflegeprodukte zu verwenden.

Waschen Sie Ihr Gesicht sorgfältig morgens und abends. Lassen Sie diesen Schritt nicht aus, er ist unverzichtbar, um Ihre Haut von diesem Fettfilm, anderen Unreinheiten und Bakterien zu befreien, die sich im Laufe des Tages und der Nacht auf Ihrer Haut festsetzen. Wenn Sie geschminkt sind, achten Sie noch stärker darauf, dass Ihr Gesicht gut gereinigt ist, bevor Sie schlafen gehen. Sie sind sich nicht sicher? Gehen Sie nach der Reinigung mit einem Wattepad über Ihr Gesicht. Wenn es makellos ist, ist Ihre Haut gut gereinigt, wenn es Spuren aufweist, fehlt der letzte Schliff. Um auch die tiefer liegenden Unreinheiten zu entfernen, können Sie eine professionelle Gesichtsreinigung (beim Kosmetiker oder Dermatologen) vornehmen lassen.

Feuchtigkeitspflege fettige Haut
Die Haut nicht mit Feuchtigkeit zu versorgen aus Angst, dass diese noch schneller fettet, ist ein Fehler, den Sie nicht begehen sollten. Wie alle anderen Hauttypen braucht auch ölige Haut ihre tägliche Feuchtigkeitspflege, um zu strahlen und einem fahlen Teint entgegenzuwirken. Die Feuchtigkeitsversorgung ist essenziell für den Schutz Ihrer Gesichtshaut vor externen Umwelteinflüssen und Austrocknung. Kurzum, dieser Schritt ist unverzichtbar für eine schöne Haut!

Setzen Sie Ihr Gesicht (und Ihren Körper) nie ohne Schutz der Sonne aus! Nein, Ihr Gesicht in der Sonne zu bräunen (verbrennen) trocknet sie nicht aus und reduziert nicht die Talgproduktion. Ihre Haut verdichtet sich, was den Sebumabfluss erschwert. Dadurch wird Ihr Problem nicht gelöst! Wenn Sie Ihre Bräune verlieren, machen Sie sich auf einen Bumerang-Effekt gefasst. Der Talg, der kaum abfließen konnte und Ihre Poren verstopft hat, füht zu einer Zunahme von Pickeln und anderen Unvollkommenheiten, Ihr Gesicht wird noch fettiger wirken, da es von diesen Talgeinlagerung befreit werden muss. Schützen Sie sich daher immer von den Sonnenstrahlen mit einer Tagespflege mit Lichtschutzfaktor (LSF).

5. Was ist die ideale Pflege-Routine für fettige Haut?

Reinigung fettige Haut

#1 GESICHTSREINIGUNG

Wie bereits erwähnt, muss fettige Haut gut gereinigt werden, um Mitesser und anderen Unreinheiten vorzubeugen, die bei diesem Hauttyp leichter auftreten. Wenn Sie am Morgen aufwachen, weist Ihre Haut einen Talgüberschuss auf.

Reinigen Sie Ihr Gesicht mit unseren sanften Reinigungsprodukten. Unser schäumendes Gesichtsreinigungsgel entfernt nicht nur die Unreinheiten, die sich über Nacht auf der Haut abgesetzt haben, sondern reinigt die Haut auch besonders sanft. Nach einem langen Tag hat Ihre Haut genug von Sebum und Umweltverschmutzung. Um all das zu entfernen, ist unsere schäumende Reinigungscreme ideal.

Wenn Sie sich schminken, nutzen Sie unseren 2-Phasen Make-up-Entferner für Augen & Lippen. Und zum perfekten Abschluss Ihrer Gesichtsreinigung erfrischt das hautperfektionierende Pfingstrose Gesichtswasser Ihre Haut und glättet Ihr Hautbild.
Serum für fettige Haut

#2 SERUM

Das Serum ist ein wahres Beauty-Must-have. Seine Wirkstoffe wirken gezielt auf die tieferen Schichten der Epidermis, die die anderen Pflegeprodukte nicht erreichen können.

Tragen Sie am Abend, nachdem Sie Ihr Gesicht frisch gereinigt haben, eine kleine Menge unseres Immortelle Overnight Reset Öl-in-Serums auf und massieren Sie Ihr Gesicht sanft.

Vollziehen Sie kleine Massagebewegungen von innen nach außen, so als ob Sie die Gesichtspartien, die anfällig für kleine Falten und Fältchen sind, glätten würden. Am Morgen wirkt Ihre Haut nach dem Aufwachen erholt, frisch und glatter.
Feuchtigkeitspflege für fettige Haut

#3 FEUCHTIGKEITSPFLEGE

Zu den richten Schritten Ihrer Gesichtspflege-Routine gehört natürlich auch die Feuchtigkeitspflege. Man braucht sich nicht davor zu fürchten, eine Epidermis, die bereits viel Sebum produziert, mit Feuchtigkeit zu versorgen. Man muss einfach die passende Pflege finden, die zur Mattierung der Haut beiträgt.

Unser mattierendes Pivoine Pure Fluid ist perfekt für dieses Hautbedürfnis geeignet, es spendet Feuchtigkeit und mattiert die Haut sofort. Die perfekte feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme für den Tag!

Wählen Sie für den Abend, nachdem Sie Ihr Serum aufgetragen haben, unser Immortelle Précieuse Fluid. Die leichte Textur zieht schnell ein und bietet eine exzellente Feuchtigkeitsversorgung dank der enthaltenen Hyaluronsäure, ohne die Haut dadurch zu beschweren.
Gezielte Pflege für fettige Haut

#4 GEZIELTE PFLEGE

Fettige Haut benötigt zudem bestimmte gezielte Pflege. Talgüberschuss, erweiterte Poren, Mitesser und unregelmäßiger Teint, die durch diesen Hauttyp hervorgerufen werden, sind nämlich kein unabwendbares Schicksal.

Machen Sie einmal pro Woche ein Gesichtspeeling, um Ihre Haut porentief zu reinigen, von diversen Unreinheiten zu befreien und ihr Leuchtkraft zu verleihen. Wählen Sie ein sanftes Peeling.

Wenden Sie abwechselnd eine reinigende Pflege, wie unsere klärende Gesichtsmaske mit Thymian aus der Provence an, die Ihre Haut sanft klärt.

Ihre Wunschliste für fettige Haut

Weitere Pflegeprodukte für fettige Haut entdecken