Jérôme Boenle, unser Lavendel-Produzent

Lavendel-Produzent Lavendel-Produzent

Eine Geschichte über Familie und Leidenschaft für die Landwirtschaft

„Wir befinden uns im Anbaugebiet des Lavendels. Er ist die Symbolpflanze des Ortes, an dem ich geboren wurde, und dank unseres Anbaus bewahren wir die Landschaften der Provence. Wenn diese Pflanze nicht natürlich auf der Hochebene vorkommen würde, würde niemand diesen abgelegenen Ort besuchen, von dem wir leben.”

Eine Geschichte über Familie und Leidenschaft

Lavendelfeld Lavendelfeld

Jérôme Boenle wuchs auf dem Plateau de Sault im Ventoux-Gebirge auf, wo seine Großeltern einen Hof mit Ziegenkäse betrieben. 1993 ließ sich sein Stiefvater als Lavendelproduzent nieder. Da er eine Leidenschaft für Landmaschinen hatte, arbeitete er seit seinem 16. Lebensjahr bei der Lavendelernte und setzte gleichzeitig seine Ausbildung fort.

Mit 18 Jahren fuhr er die Traktoren des Familienbetriebs und wurde später Traktorverkäufer für einen internationalen Hersteller. 2007 gab er seinen Job auf und kehrte trotz einer Krise in der Lavendelproduktion auf den Familienbetrieb zurück.

Gemeinsam mit seinem Stiefvater vergrößerten und diversifizierten sie den Betrieb. Sein Bruder schloss sich ihnen 2015 an. 2018 produzierten sie 3,5 Tonnen echten Lavendel und waren stolz auf ihre Expansion.

Qualitativ hochwertiger Lavendel aus einem außergewöhnlichen Gebiet

Der echte Lavendel wächst in 600 bis 1700 Metern Höhe. Jérômes Betrieb liegt auf 1000m Höhe und dieses Gebiet ist für das Gedeihen dieser Pflanze wie geschaffen. Die Hochebene ist sehr weitläufig und liegt inmitten der Berge.

Mit der steigenden Nachfrage nach Parfüm aus der Region von Grasse wurde der Lavendel kultiviert und in den 1970er Jahren mechanisiert. Heute ist das Albion-Plateau nicht mehr auf Viehzucht spezialisiert, sondern auf den Anbau von Lavendel, der auf diesem kalkhaltigen und trockenen Boden sogar natürlich am Straßenrand wächst.

Lavendel Lavendel

Kompetenz beim Anbau: Von den eigenen Pflanzengärten bis zur Destillation

Lavendelzweig Lavendelzweig

Ihr Betrieb produziert echten Lavendel AOP (geschützte Ursprungsbezeichnung) aus zertifizierten Samen, die in ihren eigenen Gewächshäusern angebaut werden. 2018 eröffneten sie eine Destillerie, um die gesamte Produktionskette zu kontrollieren, wobei sie von seinem Schwiegervater, einem Destillationsexperten, unterstützt wurden.

Jérôme hat sich dann auf die Destillation spezialisiert und wurde so zum Fachmann für ätherische Öle. Zudem destillieren sie auch für andere Produzenten und übertreffen dabei ihre Ziele.

Neben Lavendel bauen sie auch andere Pflanzen wie Muskatellersalbei und Thymian an und destillieren sie. Da sie dem Genossenschaftssystem treu bleiben, arbeiten sie mit der Genossenschaft SCA3P zusammen, die ihre Erzeugnisse verkauft und sie unterstützt. Ihre Genossenschaft ist auf Lavendel AOP spezialisiert, ein Gütesiegel, das ihnen sehr am Herzen liegt.

An das Gebiet angepasste Anbaumethoden

Sie betreiben eine konventionelle Landwirtschaft, die nahe am biologischen Anbau ist, und begrenzen den Einsatz von teuren und umweltschädlichen chemischen Unkrautvernichtungsmitteln. Sie bevorzugen die mechanische Unkrautbekämpfung und testen die Begrünung zwischen den Reihen, um der Zikade, einem für Lavendel schädlichen Insekt, entgegenzuwirken.

Zwar haben sie versucht, als Alternative Tonerde zu verwenden, doch erwies sich diese Methode als zu umständlich. Während der Blütezeit vermeiden sie Insektizide, um die für die Bestäubung wichtigen Bienen zu schützen. Lokale Imker stellen ihre Bienenstöcke auf den Feldern auf und fördern durch die Fremdbestäubung die Vielfalt und Qualität des Lavendels.

Lavendel Lavendel

Ein starkes Engagement für das AOP-Siegel

Lavendel-Produzent Lavendel-Produzent

Jérôme lernte L'OCCITANE 2009 über die Genossenschaft SCA3P kennen, die ihnen seinen hochwertigen Lavendel vorstellte. Seitdem arbeiten sie zusammen, vor allem in der Commission d’Olfaction (zu deutsch Kommission für Olfaktion), wo sie die ätherischen Öle für das AOP-Siegel anhand ihres charakteristischen Dufts auswählen.

Außerdem engagiert er sich in verschiedenen Gremien, die die Interessen der Lavendelproduzenten vertreten, u. a. als Vorsitzender der AOP Lavande. Diese Bezeichnung schützt den in der Provence nach strengen Kriterien angebauten Lavendel, garantiert seine Qualität und bewahrt das Gebiet.

Um das AOP-Siegel zu erhalten, muss das ätherische Öl genaue Anforderungen erfüllen, sowohl in Bezug auf den Anbau als auch auf die olfaktorische und analytische Qualität. Durch seinen Einsatz für diese geschützte Ursprungsbezeichnung, verteidigt er auch den Ruf seines Gebiets und die Qualität seiner Produkte.

„Wir arbeiten als Familie und es ist wichtig, unsere Arbeit und unsere Leidenschaft an zukünftige Generationen weiterzugeben. Lavendel ist nicht nur eine Kultur oder eine Wirtschaft, es ist eine ganze Geschichte und ein Gebiet, das von dieser Pflanze lebt. Sie ist die einzige Pflanze, die leicht auf der Hochebene wächst, und es ist wichtig, eine Pflanze zu haben, die an den Boden angepasst ist, die wild wächst und nur durch uns kultiviert wurde.” - Jérôme Boenle

Unsere vom Lavendel inspirierten Produkte