Bio-Immortelle-Produzentin

Pascale Chérubin

Immortelle-Produzentin auf Korsika

DIE ERSTE FRAU, DIE AUF KORSIKA IMMORTELLE ANBAUT

Immortelle-Anbau mit Leidenschaft und Know-how

Wir möchten Ihnen gerne Pascale Chérubin vorstellen, die erste Frau, die die berühmte Immortelle anbaut. Heute besitzt sie sieben Hektar in Korsika, wo sie die Blume mit den außergewöhnlichen Eigenschaften anbaut.

Nach einem Biologiestudium und einem Magisterabschluss in Ökobiologie brachte das Schicksal Pascale 1994 nach Korsika. Dort verliebte sie sich in die Immortelle-Blumen, die in den heißesten Monaten des Jahres die Landschaft mit einem gelben Teppich bedecken.

Pascale, die seit 2006 mit L’OCCITANE zusammenarbeitet, setzt bei der Zucht der Immortelle auf Methoden der biologischen Landwirtschaft. Die Blumen werden zu ätherischem Öl destilliert, das in unseren Produkten, vor allem in unseren Anti-Aging-Cremes, verwendet wird. 

VOM STADTLEBEN ZUR ÖKOLOGISCHEN LANDWIRTSCHAFT

Bio-Immortelle-Produzentin
Pascale wuchs in der Gegend der hügeligen Weinberge der Marne auf, wo die Champagnertrauben wachsen. In Paris lernte sie dann ihren Mann kennen. Als ihrem Mann eine neue Stelle angeboten wurde, begann Pascales Abenteuer. Sie zog mit ihrer Familie von den Boulevards von Paris in die blumige Landschaft Korsikas, wo Pascale die Immortelle entdeckte und sich in sie verliebte. „Der neue Ort und das Landleben in dieser traumhaften, unberührten Gegend passten perfekt zu uns“, erzählt Pacale.

In Korsika nutzte Pascale ihren Magister-Abschluss in Ökobiologie und ihre Erfahrung als Lehrerin, um der Natur näher zu kommen. Sie bildete zunächst angehende Landwirte in Bodenbewirtschaftung und Pflanzenproduktion aus und trat dem Verband CIVAM Bio Corse (Gruppe von Initiativen zur Aufwertung von Landwirtschaft und ländlichem Raum) bei, um ihnen biologische Anbaumethoden nahezubringen.

 
Bio-Immortelle-Produzentin
Pascale erkannte, dass die wachsende Nachfrage nach Immortelle das wilde Ökosystem Korsikas bedrohte. Wenn sie die Pflanze selbst anbaute, könnte sie das Land schützen. Sie erzählt:

„Seit den 1990er Jahren produzieren Destillateure auf Korsika ätherisches Immortelleöl, verwenden aber Wildblumen. Die Zucht der Immortelle-Blume setzte der Übernutzung ein Ende und durch L’OCCITANE entstand eine neue Industrie auf der Insel. Deshalb wollte ich die korsischen Immortelle-Blumen anbauen.“ 

Pascale wollte ihre Ideen in die Tat umsetzen, weshalb sie sich mit ihrer Familie auf die Suche nach einem eigenen Bauernhof machte.

PASCALE UND DIE IMMORTELLE – EINE LIEBESGESCHICHTE

Immortelle-Pflanzen
Pascales Bewunderung für die duftende Blume beruht auf ihrer Anpassungsfähigkeit. „Ich liebe die Immortelle-Pflanze, weil sie stark und doch zart ist“, erklärt sie. „Sie duftet angenehm und liefert ein kostbares Öl. Sie wächst unter äußerst widrigen Bedingungen, ist aber immer schön. Ich liebe dieses Zusammenspiel von Robustheit und Schönheit.“

Pascale freut sich sehr darüber, dass ihre Liebe zu der Blume zu einem wesentlichen Teil ihres Lebens wurde. „Auch wenn ich nicht jeden Tag für meine Ernte arbeite, leben meine Familie und ich inmitten unserer Felder“, sagt sie. „Die Immortelle gibt den Rhythmus unseres Lebens an und wir leben jeden Tag mit ihr.“

SÄEN, UM DIE ERDE ZU SCHÜTZEN

Biologischer Immortelle-Anbau
Im Jahr 2006 wurde Pascale von CIVAM Bio bei L’OCCITANE vorgestellt. Zur gleichen Zeit fand sie den perfekten Bauernhof. Pascale erinnert sich an die Anfänge. „Am Anfang sammelten wir wilde Samen, schickten sie zum Keimen an die Gartenbauschule in Romans-sur-Isère, Frankreich, und sie schickten uns Keimlinge zurück, die wir anpflanzen konnten“, sagt sie. „Die Leute, die hier spazieren gingen, wunderten sich, was wir mitten auf einem Steinfeld anbauten!“ 

Heute werden Pascales Immortelle-Kulturen mit Regenwasser und ein wenig Bio-Dünger genährt. Die Blume ist „perfekt an heiße und trockene klimatische Bedingungen und an den feinen und steinigen Boden Korsikas angepasst.“

DER RHYTHMUS DER BLUMEN & DER FAMILIE

Immortelle-Blumen
Heute steht das Haus von Pascale inmitten der Felder, umgeben von diesen prächtigen gelben Blumen. Der Rhythmus des Hofes entspricht dem Rhythmus des Familienlebens. Geerntet wird in den letzten beiden Juniwochen oder Anfang Juli, wenn der Sommer die Insel mit seinem hellen Licht zum Strahlen bringt und die Kinder Ferien haben. Das klingt vielleicht idyllisch, aber dieses Leben bringt auch Herausforderungen mit sich, so Pascale:

„Jedes Jahr gibt es neue Überraschungen. Wir müssen uns mit schlechtem Wetter, technischen Problemen und Sicherheitsrisiken auseinandersetzen. Das kann sehr anstrengend sein.“

Nach der Ernte bringt Pascale die Blumen noch am selben Tag direkt zu ihrem befreundeten Destillateur Stephan Francisci. Dadurch wird die Fermentation der Blüten verhindert, die dem Öl schadet. Sie arbeiten eng zusammen, um die bestmögliche Qualität zu gewährleisten.

DEN BODEN FÜR DIE ERNTE VORBEREITEN

Immortelle-Feld
Nach der Ernte macht die intensive Julisonne den Boden warm und trocken. Die Immortelle-Pflanzen verharren in einem Ruhezustand und wachen erst auf, wenn die ersten Regentropfen des Herbstes den Boden erfrischen. Alle drei Wochen im Herbst und Frühling bearbeitet Pascale das Land und entfernt Unkraut mit ihrem Traktor.

Etwas weniger als einen Monat vor der Ernte bringen Pascale und ihre Nachbarn die Erntemaschine auf ihrem Traktor an, damit sie zur richtigen Zeit bereit ist. Der Prozess verläuft sehr präzise: „Wenn zu früh geerntet wird, hatte die Pflanze keine Zeit, die optimale Ölmenge zu produzieren. Wenn zu spät geerntet wird, trocknen Wind und Hitze die Pflanze aus, und die Ölmenge nimmt stark ab.“

FRUCHTBARE BEZIEHUNGEN AUFBAUEN

Bio-Immortelle-Feld
2006, als Pascale und L’OCCITANE sich kennenlernten, war die Kultivierung der Immortelle – anstatt die Blume in der Wildnis zu pflücken – für die Korsen relativ neu. Mit der Unterstützung von L’OCCITANE wurden Lavendelanbaumethoden eingesetzt, um diese neue Art der Landwirtschaft auf den Weg zu bringen.

Seitdem ernten L’OCCITANE und Pascale weiterhin die Früchte ihrer Zusammenarbeit. L’OCCITANE hat eine engagierte Immortelle-Produzentin an seiner Seite, die das Unternehmen mit diesem kraftvollen Inhaltsstoff versorgt, und Pascale hat die Unterstützung von L’OCCITANE in guten und schlechten Zeiten – wie zum Beispiel, als ein Feuer ihren Hof und ihr Land verwüstete. Durch die Zusammenarbeit mit L’OCCITANE kann Pascale weiterhin das tun, was sie liebt: die kostbare Immortelle-Pflanze anbauen.

UNSERE PRODUKTE MIT IMMORTELLE

Mehr Produkte ansehen

Unsere Kollektion Immortelle Divine

Die Immortelleblume steht im Mittelpunkt unserer Kollektion Divine. Diese Gesichtspflegelinie wurde dank der unbestreitbaren Wirkkraft dieser Blume, die nie verblüht, als Anti-Aging-Pflege entwickelt.

JETZT ENTDECKEN

Ein kostbarer Inhaltsstoff

Entdecken Sie die Vorteile eines außergewöhnlichen Inhaltsstoffes: der Immortelle. Entdecken Sie, wie L'OCCITANE sich diese Blume zunutze gemacht hat, um Pflegeprodukte zu kreieren, die auf Ihrer Haut Wunder wirken. 

JETZT ENTDECKEN

Lernen Sie unsere Produzenten kennen

Unsere Inhaltsstoffe - und folglich auch unsere Produzenten - sind die Seele von L'OCCITANE. Ohne ihre harte Arbeit, ihre Hingabe und ihre Kompetenzen wäre es für uns nicht möglich, solch einzigartige und authentische Produkte zu entwickeln.

Dialog, Respekt und Transparenz stehen im Mittelpunkt der Beziehungen mit unseren Produzenten. Einige Partnerschaften bestehen bereits seit mehr als 30 Jahren!

Entdecken Sie ihre inspirierenden & leidenschaftlichen Geschichten.
MEHR ERFAHREN