Wie Sie Ihren Hauttyp herausfinden (und die richtige Pflegeroutine für Ihre Haut!)

Hauttyp bestimmen

Bevor Sie eine Pflegeroutine festlegen, ist es wichtig, dass Sie Ihren Hauttyp und die Merkmale Ihrer Haut kennen und wissen, welche Produkte gut für Ihre Haut sind und welche Gewohnheiten Sie besser bleiben lassen sollten ... Wir helfen Ihnen dabei, herauszufinden, welche Pflege sich am besten für Ihren Hauttyp eignet.

1. Lernen Sie Ihren Hauttyp kennen

Hauttyp bestimmen
Es ist nicht immer einfach, die eigene Haut einzuordnen und ihre verschiedenen Reaktionen zu verstehen. Wenn Sie aber Ihren Hauttyp, die Merkmale und den Zustand Ihrer Haut kennen, können Sie Ihre Pflegeroutine und täglichen Gewohnheiten daran anpassen und dafür sorgen, dass Ihre Haut Ihnen gefällt und sich angenehm anfühlt. Es ist wichtig, zu wissen, dass jede Haut einzigartig ist. Unzufriedenheit mit dem Aussehen der eigenen Haut und ein unangenehmes Hautgefühl sind nicht selten.

Den eigenen Hauttyp kann man aber nicht einfach ändern, da dieser häufig von inneren und verschiedenen Faktoren abhängt, wie der genetischen Veranlagung, der Gesundheit oder auch Hormonen ... Dennoch können Sie Ihre Haut mit den richtigen Gewohnheiten und der passenden Pflege entsprechend Ihrem Hauttyp verschönern. Bestimmen Sie dafür zunächst Ihren Hauttyp. Machen Sie den Test unten, um zu wissen, ob Sie normale, trockene, fettige Haut oder Mischhaut haben. Im Anschluss finden Sie unsere besten Tipps für die optimale Pflege für Ihren Hauttyp. 

2. Machen Sie den Test

Hauttyp Test
Der Taschentuch-Test ist eine sehr einfache und wirksame Möglichkeit, Ihren Hauttyp zu bestimmen. Es geht ganz einfach:
  • Achten Sie für ein zuverlässiges Ergebnis darauf, dass Sie Ihr Gesicht nicht gerade erst gereinigt haben.
  • Für den Test brauchen Sie ein Kosmetiktuch oder ein Papiertaschentuch.
  • Drücken Sie das Tuch an Ihr Gesicht, so dass dieses vollständig bedeckt ist (Stirn, Nase, Kinn, Wangen). 
  • Achten Sie darauf, dass das Papier Ihr Gesicht überall berührt und drücken Sie es gegebenenfalls auf die tieferliegenden Gesichtsbereiche. 
  • Warten Sie einige Sekunden (30 Sekunden reichen aus). 
  • Nehmen Sie das Tuch nun von Ihrem Gesicht.
Wenn das Tuch unverändert ist, haben Sie trockene oder normale Haut. Wenn Talgspuren (Fett) in den Bereichen der Stirn, Nase und des Kinns (T-Zone) sichtbar sind, haben Sie eine Mischhaut. Wenn auch im Wangenbereich Talgspuren zu sehen sind, haben Sie eher ölige Haut

3. Normale Haut

normale Haut
Ihre Haut ist normal, wenn...
 
  • sie keinen Talgüberschuss aufweist
  • sie keine besonderen Unregelmäßigkeiten aufweist
  • sich angenehm anfühlt und nicht spannt
  • sie keine trockenen Stellen aufweist
  • Ihr Hautbild ausgeglichen ist
  • Ihre Poren kaum sichtbar sind

Wer träumt nicht davon, normale Haut zu haben? Viele hätten gern diesen Hauttyp, da er weder Talgüberschuss noch trockene Stellen aufweist und ein ausgeglichenes Hautbild bedeutet. Das erspart morgens vor dem Spiegel so einige Mühen.

Aber auch normale Haut – wie alle Hauttypen – bedarf täglicher Pflege, damit sie strahlt und um den Zeichen der Hautalterung entgegenzuwirken. 
Serum für alle Hauttypen
Für alle Ihre Pflegeroutinen, unabhängig von Ihrem Hauttyp, empfehlen wir Ihnen unser Immortelle Overnight Reset Öl-in-Serum, das Ihre Haut neu erstrahlen lässt und Fältchen sichtbar glättet. Die Immortelle Creme Précieuse ist die perfekte Tagescreme für normale Haut. Sie unterstützt die natürliche Hauterneuerung und beugt ersten Anzeichen der Hautalterung vor. Für die Nacht ist die leichte Sheabutter Gesichtscreme ideal: Ihre Haut ist beim Aufwachen zart und geschmeidig.

Pflegen Sie Ihre Haut auch von innen, indem Sie sie gut mit Feuchtigkeit versorgen! Trinken Sie jeden Tag 6 bis 9 Gläser Wasser. Bevorzugen Sie bei Ihrer Ernährung Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Wasser und Antioxidantien wie Brokkoli, Paprika, Tomaten, Karotten und Avocado.

Bereiten Sie sich leckere, bunte Salate mit frischer Rohkost zu! Und vergessen Sie die Früchte nicht: Himbeeren, Erdbeeren, Granatäpfel, Johannisbeeren. Ein gesunder Genuss

 

Empfehlungen für normale Haut

Entdecken Sie alle unsere Produkte für normale Haut

4. Trockene Haut

trockene Haut
Ihre Haut ist trocken, wenn ...
  
• sie trockene Stellen aufweist 
• sie täglich spannt, sich unangenehm anfühlt 
• sie sich rau anfühlt  
• zu Mimikfalten neigt
• Ihr Hautbild ausgeglichen ist 
• Ihre Poren verengt und nicht sichtbar sind 

Es gibt mehrere Faktoren, die zu trockener Haut führen können, darunter Sonne, Kälte, trockene Luft, zu aggressive Gesichtspflegeprodukte oder auch innere Ursachen wie ein Nährstoffmangel. Sie müssen trockene Haut aber nicht einfach so hinnehmen: Nutzen Sie feuchtigkeitsspendende und reichhaltige Pflegeprodukte, um wiederkehrender Hauttrockenheit vorzubeugen. Entscheiden Sie sich für eine Tagescreme, die Ihrer Haut intensive Feuchtigkeit und ein angenehmes Gefühl schenkt, wie die Aqua Réotier Ultra-feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme
Creme für trockene Haut
Diese Creme eignet sich besonders bei trockener Haut. Sie verbessert die natürliche Feuchtigkeitsversorgung. Als Nachtpflege empfehlen wir Ihnen unsere Sheabutter Ultra Riche Gesichtscreme. Sie pflegt die Haut intensiv mit reichhaltiger Pflege und verhindert Spannungen. Damit ist sie genau das Richtige für trockene bis sehr trockene Haut. Für die Gesichtsreinigung sollten Sie zu sanften Reinigungsprodukten mit neutralem pH-Wert greifen.

Und was Ihren Lebensstil betrifft: Trinken Sie viel! Hier gilt mindestens dasselbe wie für normale Haut. Ihre Haut muss von innen mit Feuchtigkeit versorgt werden. Außerdem ist es hilfreich, wenn Sie bei Ihrer Ernährung auf essenzielle ungesättigte Fettsäuren achten. Diese sind zum Beispiel in fetthaltigem Fisch enthalten (Lachs, Sardine, Makrele).

Zink und Vitamin B5 und E sind ebenfalls bekannt für ihren positiven Einfluss auf das Aussehen der Haut. Enthalten sind sie in Austern (Zink), Sesamsamen, Getreide, grünem Gemüse (Vitamin B5) oder auch in Haselnussöl (Vitamin E). 

 

Empfehlungen für trockene Haut

Entdecken Sie alle unsere Produkte für trockene Haut

5. Ölige Haut

fettige Haut
Ihre Haut ist fettig oder ölig, wenn ...
 
  • sie einen Talgüberschuss aufweist
  • sie glänzt, ölig erscheint und sich unangenehm anfühlt
  • sie an Stirn, Nase, Kinn und Wangen ölig glänzt
  • Ihre Poren erweitert und deutlich sichtbar sind 
  • Ihr Hautbild unebenmäßig ist (Unreinheiten ...) 
  • sie zu Mitessern neigt 

Mit fettiger Haut umzugehen, kann schwierig sein. Öliger Glanz und ein unebenmäßiges Hautbild (Pickel, vergrößerte Poren, Unreinheiten) können von den betroffenen Personen als unangenehm empfunden werden. Fettige Haut wird meistens vererbt und hat hormonelle Ursachen. Es ist daher schwierig, die Talgproduktion zu regulieren ... 

 
Pflege für fettige Haut
Ein Fehler wäre es, die Haut mit aggressiven Produkten abzuscheuern“ und sie nicht mit Feuchtigkeit zu versorgen, in der Hoffnung, dass sie weniger Talg produziert und die Unreinheiten abnehmen.

Vielmehr wird das Gegenteil der Fall sein: Die Haut wird mehr Talg produzieren, um sich gegen die aggressiven Einwirkungen zu schützen. Nutzen Sie daher sanfte und hautfreundliche Reinigungsprodukte. Sie können einmal pro Woche eine klärende Gesichtsmaske anwenden, für ein sanftes Peeling.

Nutzen Sie als Tagespflege unser mattierendes Pivoine Pure Fluid, welches Ihrer Haut Feuchtigkeit spendet und sie langanhaltend mattiert. 
Lifestyle fettige Haut
Auch bei der Ernährung im Alltag können Sie auf einiges achten, wenn Sie ölige Haut haben. Trinken Sie genug Wasser (das gilt für alle Hauttypen) und ernähren Sie sich gesund und ausgewogen. Verzichten Sie auf zu viel Zucker und Fett.

Zu empfehlen sind Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, wie Lachs, Thunfisch, Nüsse, Eier und Avocado. Vitamin A (Möhrensaft, Süßkartoffel, Spinat), C (Guave, Johannisbeere, frische Petersilie) und E sind ebenfalsl sehr gut bei fettiger Haut.

Bei einem Experten (Dermatologe, Kosmetiker) können Sie zudem eine Hautreinigung vornehmen lassen, um den Unreinheiten, die die Poren verstopfen, und Mitessern entgegenzuwirken. 

Empfehlungen für ölige Haut

Entdecken Sie alle unsere Pflegeprodukte für ölige Haut

6. Mischhaut

Mischhaut
Sie haben eine Mischhaut, wenn …
 
  • sie einen Talgüberschuss aufweist
  • sie glänzt, ölig erscheint und sich unangenehm anfühlt
  • sie in der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) ölig glänzt
  • Ihre Wangen nicht zu den glänzenden Stellen gehören 
  • Ihre Poren relativ erweitert und sichtbar sind
  • Ihre Haut einige Unreinheiten, Mitesser etc. aufweist 

Erweiterte Poren, öliger Glanz in der T-Zone, trockenere Wangen: Welche Pflege für eine Mischhaut die richtige ist, ist nicht immer offensichtlich. Wie auch bei öliger Haut ist es nicht möglich, die Talgproduktion vollständig zu kontrollieren, da letztere von inneren Faktoren abhängig ist. 
Pflege für Mischhaut
Für die Tagespflege Ihrer Mischhaut nutzen Sie unsere hautperfektionierende Pfingstrose Gesichtscreme. Sie verschönert die Haut, welche nach der Anwendung geschmeidig zart, glatter und samtig ist, da die Gesichtscreme Poren, Fältchen und Unregelmäßigkeiten mildert.

Abends können Sie unser ultra-feuchtigkeitsspendendes Aqua Réotier Gesichtsgel nutzen, das Ihrer Mischhaut Feuchtigkeit spendet, ohne einen fettenden Film zu hinterlassen.

Als ergänzende Pflege empfehlen wir ein Gesichtspeeling, um mögliche Unreinheiten, die Ihre Poren verstopfen können, zu beseitigen. Hierfür eignet sich unser Gesichtspeeling für Leuchtkraft besonders gut. 
Pflege für Mischhaut
Was den Lebensstil betrifft, gilt dasselbe wie für ölige Haut! Tägliche Feuchtigkeitsversorgung, ausgewogene Ernährung, die reich an Vitamin A, C und E sowie Omega-3-Fettsäuren ist ...

Kümmern Sie sich auch von innen um Ihren Körper. Wenn Sie ein Spannungsgefühl auf den Wangen verspüren, können Sie auf diese Partie ruhig eine reichhaltigere Creme auftragen.

Beobachten Sie Ihre Haut und passen Sie Ihre Pflegeroutine entsprechend an! 

 

Empfehlungen für Mischhaut

Entdecken Sie alle unsere Pflegeprodukte für Mischhaut

7. Der Zustand & die Reaktionen Ihrer Haut

Hautzustand
Im Gegensatz zum Hauttyp ist der Zustand Ihrer Haut nicht unabänderlich. Es geht hierbei um Reaktionen Ihrer Haut auf bestimmte Umstände, die zu einem mehr oder weniger vorübergehenden Zustand führen. So kann Ihre Haut feuchtigkeitsarm, empfindlich, reif sein ...

Mit den richtigen Gewohnheiten und gezielter Pflege können Sie entstehenden Unannehmlichkeiten sichtbar entgegenwirken. Die eigene Haut zu verstehen, ist aber nicht immer einfach!

So kann eine fettige Haut gleichzeitig dehydriert sein und benötigt dann eine entsprechende Pflege ... 
dehydrierte Haut

Ihre Haut ist feuchtigkeitsarm?

Eine dehydrierte Haut fühlt sich unangenehm an und kann trockene Stellen aufweisen. Der Teint ist fahl, die Haut strahlt nicht und ist rau. Unser Tipp? Geben Sie Ihr mehr Feuchtigkeit.

Sie können auf Problemzonen ruhig eine ultra-feuchtigkeitsspendende Creme auftragen, für eine intensive Wirkung und damit Ihre Haut schnell wieder strahlt.  

 
sensible Haut

Sie haben empfindliche Haut?

Empfindliche Haut scheint regelmäßig Irritationen ausgesetzt zu sein. Sie kann an bestimmten Stellen Rötungen aufweisen und es kann zu Spannungsgefühlen, Juckreiz und Brennen kommen.

Unser Rat? Sanfte Pflege. Achten Sie darauf, nur sanfte Hautreinigungsprodukte und beruhigende reichhaltige Cremes ohne Duftstoffe zu verwenden. Probieren Sie ebenfalls ein Gesichtsspray aus, z. B. mit Thermalwasser, das Sie nach jedem Kontakt Ihrer Haut mit Leitungswasser auf Ihr Gesicht sprühen. Denn Leitungswasser kann wegen seines Kalkgehalts Hautirritationen hervorrufen. 
Reife Haut

Sie haben reife Haut?

Mit der Zeit und den Jahren altert die Haut. Das ist ein absolut natürlicher Prozess. Die Haut verliert an Elastizität und wird schlaffer. Die Gründe hierfür sind u. a. hormonelle Veränderungen, Erschöpfung, UV-Strahlen. 

Unser Rat? Schützen Sie sich vor der Sonne! Tragen Sie eine Creme mit Lichtschutzfaktor (LSF) auf Ihr Gesicht und Ihren Hals auf, auch im Winter, um Ihre Haut vor vorzeitiger Hautalterung zu schützen. Dies gilt für alle Hauttypen und jeden Hautzustand! Eine gute Feuchtigkeitsversorgung macht Ihre Haut ebenfalls straffer und strahlender.