Pflege mit Karitébutter

"Das Gold der Frauen"

Die in den Produkten von L'OCCITANE verwendete Karitébutter stammt aus Burkina-Faso. Ausschließlich Frauen, die sich in Kooperativen zusammenschließen, ernten mit der Hand die Früchte des heiligen Baumes. Aus den getrockneten und zerkleinerten Früchten wird eine Paste hergestellt, die man lange knetet, um die berühmte Karitébutter zu erhalten, die als vielseitiges Schönheitsmittel unersetzlich ist.



Aus der Ernte der Kariténuss ist eine ganze Betriebskette entstanden, aus ihr resultieren die Handelsbeziehungen zwischen L'OCCITANE und den Frauenkooperativen.

Ein Schönheitsgeheimnis aus Afrika

Die afrikanische Landschaft rund um Bobo Dioulasso, in Burkina-Faso, ist von den majestätischen Karitébäumen geprägt. Sie liefern seit jeher ihre kostbare Butter in dieser westafrikanischen Gegend. In dieser Region muss man sich nicht nur vor der Sonne schützen. Hier weht ein heißer Wind, der Harmattan, der winzige Staubteilchen und Sand mit sich bringt und die Haut stark austrocknet. Die Frauen und Kinder schützen sich dort, indem sie das Gesicht mit reichlich Karitébutter einreiben. So kann ihre Haut lange schön, geschmeidig und elastisch bleiben.