Sankt Barbara: eine Weihnachtstradition in der Provence!

Es gibt zahlreiche provenzalische Weihnachtsbräuche. Sankt Barbara wird am 4. Dezember gefeiert und stellt den Beginn der Weihnachtsvorbereitungen dar. Das Fest gehört zu den meistbefolgten Traditionen. Möge der Zauber beginnen!
Justine Fiordelli

Es ist in der Provence einfach nicht möglich, Weihnachten zu feiern, ohne die Tradition des Namenstags der heiligen Barbara zu wahren, die die Schutzpatronin des Feuers und der Bergleute war. Sie soll im 3. Jahrhundert von ihrem Vater Dioscuros eingesperrt worden sein, um sie von den weltlichen Versuchungen abzuschirmen. Jedes Jahr am 4. Dezember widmen sich die Provenzale liebevoll der Vorbereitung des Weizens für den Barbaratag. Der Weizen ist in allen Bäckereien der Region erhältlich und wird von den Familien auf drei verschiedenen Untertassen gepflanzt, die „Seitoun“ genannt werden und jeweils Gesundheit, Reichtum und Fruchtbarkeit symbolisieren. Jede Untertasse wird mit feuchter, wasseraufsaugender Watte bedeckt und jeden Tag begossen, damit der Weizen gut keimen kann.

Die Legende besagt genau wie das bekannte Sprichwort, dass das kommende Jahr gedeihlich sein wird, wenn der Weizen üppig sprießt: „Wenn der Weizen keimt am Barbaratage, trägt das kommende Jahr goldene Ähren ohne Frage." Am 24. Dezember werden diese Teller abends als Dekoration auf den Tisch gestellt. Nach der Mitternachtsmesse wird der Weizen abgeschnitten und in der Krippe verteilt, um das Christkind zu empfangen. Sankt Barbara ist weitaus mehr als nur ein Brauch und mittlerweile zu einer wahren Weihnachtstradition in der Provence geworden. Ein schöner Augenblick für die ganze Familie.

Sankt Barbara: eine Weihnachtstradition in der Provence!
Sankt Barbara: eine Weihnachtstradition in der Provence!
Provence
DR

Neueste Artikel

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

Nach dem Urlaub möchten Sie die Wohltaten des Sommers, wie diesen herrlich goldenen Teint vom Sonnenbaden, möglichst lange bewahren. L’Occitane verrät Ihnen, mit welchen Schönheitsritualen Sie nach den Ferien möglichst lange strahlen.
Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Ein guter Schlaf ist für das innere Gleichgewicht unabkömmlich und spielt eine entscheidende Rolle bei unserem körperlichen und geistigen Wohlbefinden. Im Hochsommer ist es wegen der Zeitumstellung und der hohen Temperaturen ganz und gar nicht selbstverständlich, geruhsamen Schlaf zu finden. Hier finden Sie Tipps von L’Occitane, damit Sie mühelos in Morpheus Arme sinken können.
Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Das Faulenzen im feinen Sand gehört zu den süßen Verheißungen des Sommers. Um auch langfristig von den wohltuenden Eigenschaften des Strands profitieren zu können, verrät Ihnen L'Occitane jene Fehltritte, die Sie nach einem Tag am Meer vermeiden sollten. Befolgen Sie die Tipps!